Voraussetzung für die Absolvierung des Aufbaukurses für die Beförderung in Tanks ist der Basiskurs

Unterricht

Die Mindestdauer des theoretischen Teils des Aufbaukurses für die Beförderung in Tanks beträgt 13 Unterrichtseinheiten, für die praktischen Übungen ist 1 Unterrichtseinheit zu absolvieren. Die Dauer der Unterrichtseinheit beträgt grundsätzlich 45 Minuten. Ein Unterrichtstag darf nicht mehr als 8 Unterrichtseinheiten umfassen. Die praktischen Einzelübungen müssen im Rahmen des theoretischen Unterrichts stattfinden und mindestens die Themen Erste Hilfe, Brandbekämpfung und die bei Zwischenfällen und Unfällen zu treffenden Maßnahmen umfassen.

Der Aufbaukurs für die Beförderung in Tanks muss mindestens folgende Themen umfassen:

  • das Fahrverhalten der Fahrzeuge, einschließlich der Bewegungen der Ladung
  • die besonderen Vorschriften hinsichtlich der Fahrzeuge
  • die allgemeinen theoretischen Kenntnisse über die verschiedenen Befüllungs- und Entleerungssysteme
  • die besonderen zusätzlichen Vorschriften für die Verwendung dieser Fahrzeuge [Zulassungsbescheinigungen, Zulassungskennzeichen, Anbringen von Großzetteln (Placards) und orangefarbene Kennzeichnungen, usw.]
Top

Prüfung

Nach Bestehen der Prüfung über den Basiskurs und der Teilnahme am Aufbaukurs für die Beförderung in Tanks kann der Kandidat an der entsprechenden Prüfung teilnehmen. Die Prüfung wird als schriftliche Prüfung oder als kombinierte schriftliche und mündliche Prüfung durchgeführt. Die Kandidaten müssen mindestens 15 schriftliche Fragen beantworten. Die Dauer der Prüfung beträgt mindestens 45 Minuten. Die Fragen können unterschiedliche Schwierigkeitsgrade haben und unterschiedlich bewertet werden.

Top